Die Triathlon Saison ist jetzt im vollen Gange. In der Hochburg Lauingen starteten drei aktive Läufer/innen vom Triathlon-Team des TSV Zusmarshausen zum erstenmal bei einem Kurztriathlon. Am Start waren über 170 Männer und Frauen über die Distanzen 400 m Schwimmen, 20 km Radeln und 5 km Laufen. Im gesamten Feld waren an diesem Tag knapp 700 Sportler/innen aus dem süddeutschen Raum am Start. In der Mittelklasse- und in der olympischen Distanz wurden zugleich die schwäbischen und bayerischen Meisterschaften ausgetragen.

Bei der Kurzdistanz waren vom Zusser Team Triathlon dabei, Barbara Scherer, Natalie Stöckle und Lukas Krebs, die sich im Training auf ihren ersten Wettkampf gut vorbereitet hatten. Durch Gewitter in der Nacht ist die Wassertemperatur auf knapp 19 Grad gefallen, so durften alle Schwimmer mit Neoprenanzügen starten. Auf der 20 km Radstrecke herrschten dann durch Gewitter, Starkregen und Seitenwind schwierige Bedingungen. Die Laufstrecke führte dann durch die engen Gassen der Innenstadt hinaus an der Donau entlang. Durch das Anfeuern der Trommelgruppe PickPau herrschte eine tolle Stimmung beim Zieleinlauf in der Innenstadt. Als erster vom Zusser Triathlon Team überquerte Lukas Krebs auf Gesamtplatz 70 die Ziellinie. In der Altersklasse AK 25 war es der 9.Platz in 1:18:54 Std. (Schwim 9:21; Rad 43:09, Laufen 26:23 min). Knapp dahinter folgte dann Natalie Stöckle, 1:24:49 Std.(10:56; 47:25; 26:07) Gesamtplatz 36; AK 25- Platz 10. Einen Platz danach war Barbara Scherer, Gesamtplatz 37 im Ziel. In der Klasse W 40 war dies die Bronzemedaille in 1:25:44 Std. Sichtlich erfreut und über glücklich waren alle drei, dass sie ihren ersten Wettkampf so gut gemeistert haben. Der nächste Start erfolgt vor heimischer Kulisse am Rothsee, am 14. Juli

Glücklich und zufrieden nach ihrem ersten Start beim Triathlon in Lauingen (von links)
Natalie Stöckle, Lukas Krebs und Barbara Scherer